Warum uns Teamgeist so wichtig ist.

Bringen sich alle ein? Dürfen das alle und ist das auch gewollt? Die Zeiten strengster Hierarchien haben sich überlebt. Schwarmintelligenz und soziale Team-Kompetenz sind gerade in Pflegeberufen wichtiger, denn je.

Wer sein/ihr Unternehmen oder seine/ihre Abteilung im Sinne von „Ich Chef*in – du Befehlsempfänger*in“ führt, hat nicht verstanden, wie wichtig und wertvoll die soziale Kompetenz von Teams in Pflegeberufen ist. Gerade hier kommt es mehr denn je darauf an, den Belastungen, die der Beruf mit sich bringt, mit starker Zusammengehörigkeit zu begegnen.

Pflege ist ein Team-Beruf

Viele Situationen sind in der Pflege ziemlich belastend. Bereits der alltägliche Dienst bringt Pflegende immer wieder an den Rand der Kapazitäten. Und sobald dann unvorhersehbare Dinge eintreten, geht es sehr schnell über diesen Rand hinaus.

Persönlich schwierige Patienten, Zeitdruck, knappes Personal durch plötzlichen Ausfall und viele andere Dinge machen es nötig, Kollegen um sich zu haben, die verstehen und sehen, das Hilfe nötig ist. Und genau hier zeigt sich der Wert eines guten Teams.

Gute Teams stärken sich

Gute Teams sind füreinander da wenn es eng wird, wenn schwierige Situationen auftreten oder Ausfälle von Kollegen kurzfristig überbrückt werden müssen. Gute Teams geben einander wertvolle und zugewandte Ratschläge ohne zu tadeln, haben offene Ohren für persönliche Sorgen und sind wie selbstverständlich zur Stelle, wenn persönlich zeitlich knapp wird.

Der Einzelne zählt – egal ob intern oder extern

Und weil dieser Team-Gedanke unserer Meinung nach in der Pflege so immens wichtig, überprüfen wir uns immer wieder im Hinblick auf die eine Frage: Bringen sich alle – egal ob intern oder extern – wirkungsvoll und positiv in die Teams ein?

Für uns als Arbeitgeber ist es überaus wichtig, an dieser Stelle lenkend im Hintergrund zur Stelle zu sein; dann nämlich, wenn es ausnahmsweise mal nicht so reibungslos funktioniert.
Wir gehen ins Gespräch mit unseren Mitarbeitern und unseren Auftraggebern. Laufend. Denn ein positives Team-Umfeld zu schaffen, zu erhalten und zu fördern, sehen wir mit als eine unserer wichtigsten Aufgaben.

Mit aller Bescheidenheit und dennoch voller Stolz können wir sagen, dass unsere Mitarbeiter den positiven Team-Gedanken nahezu ausnahmslos verinnerlicht haben. Sich zu integrieren und offen für Neues und neue Kolleg*innen zu sein ist Teil unserer gelebten Falk-Philosophie.

Weitere aktuelle Beiträge

,,Eis-Tour“ die Erste!

Und nicht nur Das! Die kleine Abkühlung für unsere Pflegeprofis wurde auch von unserer neuen Bürokollegin Riika verteilt!😉Wir legen viel Wert darauf,unsere Pflegeprofis vor Ort

> mehr erfahren
Anrufen

0 45 21 – 761 36 99